Betreff: Danke oder warum alles für irgendwas gut ist

Liebes MistStück,

es klingt jetzt vielleicht ein bisschen skurril. Aber ich bin dir gerade ein bisschen dankbar – was nicht bedeutet, dass es alles besser macht.

Nein. Ich bin nur dankbar dafür, dass du mal auf den Tisch gehauen hast und mir mit dem Schub aufgezeigt hast, dass es so nicht weitergehen kann.  An dieser Stelle sag ich es nur ungern, aber du hast Recht. Verdammt nochmal Recht. Es muss sich was ändern. Deswegen DANKE dafür.

Wir leben nun 7 Jahre miteinander. Du und ich. Ich hab dich immer geduldet und akzeptiert und ich glaube, dass man nur so mit einem MistStück umgehen kann und auch ein halbwegs normales Leben führen kann. Dulden und Akzeptieren. Aber ich habe dich nie wirklich die Oberhand gewinnen lassen. Ich hab dich nie wirklich mein Leben bestimmen lassen. DU lebst mit mir und ich nicht mit dir. DAS wird sich auch nie ändern. DU WIRST NIEMALS GEWINNEN.

Aber ich muss auch akzeptieren, dass die Zeit nicht still steht und ich älter werde und du dummerweise wohl auch. Du brauchst wohl mit der Zeit nun doch etwas mehr Pflege und Aufmerksamkeit. Du hast wohl über die Jahre meinen Körper wohl doch mehr eingenommen als ich bis dato wusste. Super. Danke. Ich möchte das nicht. Aber gut ist halt so.

Tja das bedeutet: Du hast mehr von meinen Körper und ich weniger. Ist scheiße. Is aber so. Trotzdem hast du noch lange nicht gewonnen und mir gehören immer noch der Hauptteil – der ist aber halt kleiner und somit heißt das für mich: Weniger Energie, weniger Kraft, weniger Ressourcen.

So ist das halt jetzt aber irgendein schlauer Mensch halt mal gesagt: Alles ist für irgendwas gut. Und das ist es. Jetzt wo ich weiß was ich „noch“ kann und vor allem wieviel – kann ich das effektiver Nutzen. Wenn mein Körper nicht mehr so will weil du davon nen größeren Teil hast, dann muss ich halt mit meinem Herzen und meinem Hirn arbeiten. DAS wirst du mir nämlich nie zerstören!

Für diese Erkenntnis bin ich dir unfassbar dankbar. Weil diese Erkenntnis macht mich nicht schwächer sondern nur stärker.

Ich werde durch diese Erkenntnis neue Energie schöpfen. Ich werde wieder Heike sein. Voller Energie und Leidenschaft. Ich liebe mein Leben nämlich genau so wie es ist.

Ich bin nämlich glücklich. Sehr glücklich – trotz dir oder vielleicht auch gerade wegen dir.

Warum gerade? Ich glaube gerade durch dich habe ich gelernt, dass ich negative Einflüsse nicht so sehr an mich ran lasse. OK. Das gelingt mir nicht so sehr. Aber ich arbeite dran. Durch dich habe ich glaube auch gelernt NEIN zusagen. Durch dich habe ich auch ein Stück weit gelernt mit dem glücklich zu sein was man hat. Ich hab zwar dich an der Backe und du bist ein elendes MistStück aber es gibt Menschen dennen deine MistStück Freunde viel mehr zu tun, die nicht so positiv denken wie ich.

DANKE auch für diese Erkenntnis.

Weißt du was auch toll ist? Ich kämpfe nicht alleine gegen dich. Es gibt sehr viele Menschen die mit mir oder für mich kämpfen und mir Energie geben um dich zu ertragen. Mir die Möglichkeit geben, dass ich mit dir zu Recht komme.

Nimm zum Beispiel meinen Wuschel. Die hilft mir so gut es geht. Die nimmt mir ungeliebte Sachen ab die mir Energie rauben. Die macht dass ich trotz dir aktiver bin – und das tut mir gut. Aber das wichtigste: Mein Wuschel liebt mich. Trotz dir!!!!

DANKE dafür.

Ein anderes Beispiel ist jemand der dich von Anfang an mitbekommen hat. Jemand den man sich nur als Chefin wünschen kann. Jemand der dich genau so akzeptiert wie ich. Der MICH mit dir akzeptiert und der viel dafür tut, dass es mir trotz dir gut geht. Der dafür sorgt dass ich in naher Zukunft nicht kaputt gehe. DANKE!!!! Du kannst dir nicht vorstellen, was es eine Genugtuung für mich ist, dass du niemals gegen mich und mein Arbeitgeber gewinnen kannst.

Dankbar bin ich dir auch dafür, dass du mir aufzeigst wer in deiner aktuellen Gewinnerphase nach mir fragt, wer sich nach mir erkundigt und vor allem wer sich dafür interssiert was eigentlich MS ist und wie es in mir aussieht.

DANKE dafür.

Weißt du MistStück du wirst immer Teil meines Lebens sein – aber du wirst niemals mein Leben bestimmen!

Beinflussen wirst du es – das hab ich eingesehen.

Liebe Grüsse
Deine Heike

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

Kommentar verfassen